Verkehrsberuhigung

Die Arbeitsgruppe „Verkehrsberuhigung“ ist ein Zusammenschluss aus Mitgliedern der Zukunftswerkstadt Urberach die sich am 21. und 22. September 2012 auf Einladung der Stadt Rödermark traf. Dort wurden die schönen Seiten von Urberach aber auch deren Schatten aus den Teilnehmern herausgelockt. Aus diesen Ergebnissen wurden Möglichkeiten aufgezeigt, was man evtl. verbessern kann oder auch neu entwickeln könnte. Von diesen vielen Themen, wurde unter anderem das Projekt Verkehrsberuhigung in Urberach als wichtig gesehen. Da dies auch viele Teilnehmer so sahen hat sich unsere Gruppe mit bisher 13 Personen zusammengefunden. Wir versuchen unseren Stadtteil Urberach zu beleuchten, die Probleme zu erkennen und Vorschläge über diese Lösungen zu suchen. Diese Ergebnisse werden den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung unterbreitet, mit der Bitte die Möglichkeiten der Veränderungen zu prüfen und wenn möglich zu beheben.

Die Probleme können zum Beispiel folgende Ursachen haben: Enge Straßen, keine sicheren Fußwege, schnelles Fahren der Fahrzeuge, zu wenig Parkplätze, für Behinderte oder auch für Eltern / Großeltern mit Kinderwagen.
Um den Verkehr für alle sicherer und angenehmer in Urberach zu gestalten rufen wir alle Mitbürger auf, Missstände an uns zu melden, damit daran gearbeitet werden kann diese zu minimieren. Kontakt zu uns können Sie bei den Quartierstreffen im Wechsel in der Kelterscheune und dem Schillerhaus herstellen. Termin mit Uhrzeit können Sie auf der Homepage entnehmen.

Unsere Arbeit ist ehrenamtlich und lebt mit der Akzeptanz der Verantwortlichen in der Politik und Verwaltung.