Entenweiher und Bodajker-Platz

Während der Zukunftswerkstatt Urberach am 21. und 22. September 2012 hatten sich einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer insbesondere für eine Verschönerung und Aufwertung des Entenweiher-Parks sowie des Bodajker Platzes ausgesprochen.

Als mögliche Ideen für eine Veränderung wurden z.B. das Aufstellen eines öffentlichen Bücherschrankes, das Errichten eines Bewegungsparcours sowie die Übernahme von Patenschaften für Blumenbeete angedacht. Des Weiteren wurde am Bodajker Platz mittels fotografischer Dokumentation festgehalten, dass die Zäune teilweise zerstört und die Grünfläche durch das Überqueren der Linien- und Stadtbusse in Mitleidenschaft gezogen wurden. Hier wurde, unter anderem durch die Aktivitäten der Arbeitsgruppe, dafür gesorgt, dass die Grünfläche erneuert wurde bzw. durch eine Vergrößerung der Fahrbahn, ein besseres Passieren der Busse möglich ist.

Die Arbeitsgruppe traf sich ab November 2013 regelmäßig mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Leitbildprojektgruppe: „Am Entenweiher die Möglichkeit für Veranstaltungen schaffen“ und brachte ihre Vorschläge und Ideen ein.
Es wurde ein Platz für ein Bühnenfundament ausgesucht und dieser in Form eines Schachbrett-Feldes realisiert. Für Veranstaltungen wurde ein Stromanschluss verlegt, des Weiteren konnte ein mobiler Pavillon angeschafft werden, welcher bereits einige Male zum Einsatz gekommen ist.
Durch die Teilnahme der Stadt Rödermark am Förderprojekt „Zukunft Stadtgrün“ wird sich in naher Zukunft mit der finanziellen Hilfe des Landes Hessen an beiden Arealen (Park am Entenweiher und Bodajker Platz) einiges verändern und verbessern.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die gerne in der Arbeitsgruppe „Entenweiher-Park und Bodajker-Platz“ mitarbeiten möchten, sind herzlich eingeladen. Nähere Informationen erhalten Sie unter der Tel. 06074-911-356.