Spaziergang vom Quelltopf der Rodau zur Quelle

Am Samstag, dem 15.06.2019, vormittags trafen sich bei schönem
Sommerwetter zehn Mitglieder der Quartiersgruppe Urberach zu einem
Spaziergang zum Quellgebiet der Rodau in der Gemarkung Urberach.

Los ging es um 10:30 Uhr ab Rodauquelltopf am Sperberweg (Spielplatz).
Frau Elfriede Lotz-Frank, eine echte Urberacherin, begleitete die Gruppe
und gab interessante Informationen zur Historie der durchwanderten
Landschaft, der Wiesen und Bachläufe (Rodau und Schwarzbach) mit
Anekdoten und Hinweisen auf geschichtliche Bewandtnisse.

Es wurde auf die Spuren vergangener Zeiten aufmerksam gemacht, die die
Natur entlang des Weges geprägt haben. Blühender Spargel, Obstbäume und
alte Fliederbäume erinnern an die alten Gärten, die hier vor langer Zeit
bewirtschaftet wurden. Üppig blühende bunte Wiesenblumen und
Getreidefelder säumten den Weg. Unter den Teilnehmern bildeten sich
immer wieder kleine Grüppchen, die auf die Heilkräuter aufmerksam
machten und auf seltene Wiesenblumen hinwiesen.

Auch wurden Verwüstungen des verheerenden Herbststurmes im letzten Jahr
gesehen, dem sehr alte Waldbäume zum Opfer gefallen sind. Zwei im
Durchmesser vier Meter breite und hochstehende Buchentellerwurzeln sehen
die Teilnehmer des Spazierganges jetzt mit ganz anderen Augen, denn
aufgrund des Hinweises von Frau Elfriede Lotz-Frank wurde ein alter Weg
wahrgenommen, der von den beiden Baumriesen flankiert wurde. Der Sturm
hat diese „Torbäume“ als Wegmarken umgerissen und sie haben den
Wegeingang für immer unter sich begraben.

Weiter ging es durch hohe Wiesen, vorbei an Bienenstöcken, wo eifriges,
friedliches Treiben, Summen und Brummen herrschte, immer näher zum
Quellgebiet der Rodau, das sich über eine ansehnliche Fläche ausdehnt.
Ein herrlicher Blick in die Landschaft bis zum Nachbarort Offenthal bot
sich dem Auge. Wenn das derzeit hohe Gras gemäht ist, wird die
Bodentopographie mit den abzweigenden Bachläufen sicher noch deutlicher
zu sehen sein.

Nach einem zweistündigen gemächlichen Gang durch die üppig grüne und
bunt blühende Natur, die Lungen gesättigt mit frischem Sauerstoff sowie
unterhaltsamen Pausen, endete der Rundgang, der von allen Beteiligten
genossen und als sehr unterhaltsam und harmonisch empfunden wurde.

Ein herzlicher Dank aller Teilnehmer gilt Frau Elfriede Lotz-Frank, die
viel Wissenswertes in unterhaltsamer Form über diesen Teil von Urberach
an diesem herrlichen Sommervormittag vermittelt hat.

Ein weiterer Spaziergang zur Quelle der Rodau ist nach den Sommerferien
geplant, ebenso wie ein Spaziergang zu den Steinbrüchen.
Der Termin wird auf der Webseite bekanntgegeben.

Im Notfall Leben retten

Durch die Initiative der Quartiersgruppe Urberach in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Dieburg und dem Ortsverein Urberach des Roten Kreuzes wurde ein Defibrillator gekauft und in der Sparkassenfiliale in der Konrad-Adenauer-Str. für jedermann Tag und Nacht zugänglich aufgehängt.

Siehe auch im Internet der Stadt Rödermark
Für den Notfall rund um die Uhr gerüstet

Das DRK bietet einen Erste Hilfe Kurs für Herz-Lungen-Wiederbelebungsmaßnahmen zur Nutzung des Defibrillators an.
Details: Helfen mit dem Defibrillator

Am Donnerstag den 13.12.2018 wurde der Defibrillator während einer kleinen Feier offiziell übergeben.

Tulpenpflanzaktion 2018

Mitglieder der Quartiersgruppe Urberach trafen sich am Samstag, den 10.November um 10.00 Uhr auf dem „Bodajker Platz“ zu ihrer diesjährigen „Tulpenpflanzaktion“.
Von der Stadt wurde die Erde gelockert/vorbereitet und Pflanzerde bereitgestellt, sowie die Kosten der Tulpenzwiebeln übernommen.

Die fleissigen Helfer haben die Zwiebeln dann in der Erde untergebracht.

Anschliessend gab es einen Cappuccino vom „La Leonessa“.

Wir freuen uns auf eine Tulpenbracht im nächsten Jahr.

Neue Rodauquelle eingeweiht

Am Samstag den 20. Oktober wurde der neu gestaltete Bereich des Quelltopf der Rodau (gebräuchlich auch Rodauquelle) eingeweiht.
Es herrschte Hochbetrieb auf dem Spielplatz am verlängerten Sperberweg.

Der Platz wurde hergerichtet. Zwei Sitzmöglichkeiten und Tische wurden erstellt. Eine Treppe mit Geländer ist errrichtet worden. Momentan ist wegen der langanhaltenden Trockenperiode kein Wasser im Quelltopf. Dies wird sich sicherlich bald ändern.
Quelltopf am 3.11.2018

Detailierte Infos siehe Ausschnitte aus dem Heimatblatt und der Stadtpost.

Artikel aus der Stadtpost vonm 25.10.2018
– Kleinod zum Verweilen –
Anzeigen

Artikel aus dem Heimatblatt vonm 25.10.2018
– Aus dem Projekt wurde eine echte Herzenssache –
Anzeigen

Artikel im Internetauftritt der Stadt Rödermark
Anzeigen

Die Rodauquelle finden Sie, indem sie den Sperberweg einfach weitergehen bis zum Spielplatz …
Weg zur Rodauquelle

Offizielle Einweihung – Plätzchen an der Quelle

PLÄTZCHEN AN DER QUELLE WIRD EINGEWEIHT

Was auf den Weg gebracht werden kann, wenn engagierte Bürgerinnen und Bürger Ideen entwickeln, die Stadt mit ins Boot holen und dann anpacken, das kann man am verlängerten Sperberweg in Urberach beobachten: Ein Projektteam der Quartiersgruppe Urberach hat die Rodauquelle sichtbar und erfahrbar gemacht.

Die Quelle war kaum zu sehen, das Gelände verdreckt, verbuscht und verwurzelt. Während eines ersten Arbeitseinsatzes, bei dem der Wildwuchs beseitigt wurde, reifte dann der Gedanke, das Areal als schönes Plätzchen herzurichten. Das ist nach vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit voll und ganz gelungen. Eine Treppe führt hinab zur Quelle, auf einer Bank können Spaziergänger die lauschige Umgebung genießen.

Wie schön alles geworden ist, davon kann man sich bei der offiziellen Einweihung am Sonntag, dem 21. Oktober, ab 11 Uhr überzeugen. Dazu sind alle Rödermärkerinnen und Rödermärker herzlich eingeladen. Bis dahin werden auch noch Schilder angebracht, die den Weg zur Quelle weisen.

Quelle: https://roedermark.de – Leben in Rödermark vom 11.10.2018

PC-Hilfe Gruppe mit neuem Domizil

PC-Hilfegruppe bezieht ihr neues Domizil in der Halle Urberach

Die „PC-Hilfe“-Gruppe der Quartiersgruppe Urberach trifft sich ab dem 26.9.2018 immer am letzten Mittwoch im Monat in der Zeit von 17.00 – 20.00 Uhr im Garderobenraum der Halle Urberach. Wer Probleme mit seinem Computer hat, möchte sich bitte über das Anfrageformular auf der Webseite anmelden.